VERLAGSPROGRAMM
.
Reihen
AMSTERDAM GERMAN STUDIES
Profil
.
R.M. Dickens
Sozialer Rückzug als Lebensphase und Experiment
Die Darstellung eines sozialpsychologischen Phänomens in der deutschsprachigen Erzählliteratur seit 1900
.
Germanistik – eine interkulturelle Wissenschaft?
Herausgegeben von Nicole Colin, Rolf Parr, Catherine Teissier und Joachim Umlauf
.
Britta Bendieck
Aufzeichnungen über den Feind
Armando, Deutschland und der niederländische Erinnerungsdiskurs
.
Text – Körper – Textkörper
Herausgegeben von Carla Dauven-van Knippenberg, Christian Moser, Rolf Parr und Martina Wagner-Egelhaaf
.
Annäherung durch Konflikt: Mittler und Vermittlung
Herausgegeben von Nicole Colin, Patrick Farges und Fritz Taubert
.
Kulturelle Anatomien: Gehen
Herausgegeben von Daniela Hahn, Ansgar Mohnkern und Rolf Parr
.
Das Theater des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit
Kulturelle Verhandlungen in einer Zeit des Wandels
Herausgegeben von Elke Huwiler
.
Wiederholen / Wiederholung
Herausgegeben von Rolf Parr, Jörg Wesche, Bernd Bastert und Carla Dauven-van Knippenberg
.
Räumliche Darstellung kultureller Begegnungen
Herausgegeben von Carla Dauven-van Knippenberg, Christian Moser und Rolf Parr
.
Mehrsprachigkeit und Elitenbildung im europäischen Hochschulraum
Herausgegeben von Nicole Colin und Joachim Umlauf
.
Anna Seidl
Der katastrophisch-messianische Geschichtsraum bei W.G. Sebald
Bewegung – Stillstand – Liminalität
.
Texturen des Barbarischen
Exemplarische Studien zu einem Grenzbegriff der Kultur
Herausgegeben von Carla Dauven- van Knippenberg, Christian Moser und Daniel Wendt unter Mitarbeit von Christina Lammer
.
Das nennen Sie Arbeit?
Der Produktivitätsdiskurs und seine Ausschlüsse
Herausgegeben von Nicole Colin und Franziska Schößler
.
Grenzfälle
Transfer und Konflikt zwischen Deutschland, Belgien und den Niederlanden im 20. Jahrhundert
Herausgegeben von Krijn Thijs und Rüdiger Haude
.